Bericht:

Das Leben schreibt seine Geschichten selbst - 3. Rundbrief von Henryk Holstein

Von: Henryk Holstein

Henryk reflektiert die Lebensrealität in Nicaragua und ist sich sehr bewusst darüber, dass seine Beschreibungen stets subjektiv und durch seine kulturelle Brille gefärbt sind.

"...Was in dieser Zeit wirklich klar erkennbar wurde ist für mich die Erfahrung, dass es schlichtweg fast unmöglich ist ein Bild dieser Welt zu “malen”, so wie ich des öfteren scheiterte, den Nicaraguanern unsere Kultur näher zu bringen. Beide Gesellschaften sind jeweils ein viel zu großes und komplexes Gebilde, als dass man es so einfach erklären könnte.  Manche “Bilder” muss man einfach selbst erlebt haben und kann sie kaum in Worte fassen...".