Bericht:

"Into the village"

Von: Michaela Wolff

Michaela erzählt in ihrem 10. Tagebucheintrag von ihrer Begegnung im benachbarten Dorf mit ugandischen Frauen, wo sie einen ganzen Tag verbringt.

"Mit dem Fahrrad erreiche ich das Anwesen der Familie. Ich hatte mich auf eine Übernachtung auf dem Fußboden eingestellt und daher weicheimäßig meine aufblasbare Matte eingepackt. Aber Kassifa verfügt über eine hochgebockte Matratze und als Gast habe ich keine Chance diese Schlafgelegenheit abzulehnen. Sie schläft mit dem Enkelkind auf dem Fußboden neben mir, der Ehemann auf einer Bastmatte im Nebenraum.
Dieser Nebenraum ist ein echter Multifunktionsraum. Hier werden die Säcke mit geernteten Lebensmitteln gelagert, die Fahrräder diebstahlsicher verstaut, zeitweise dient er als Hühnerstall und ansonsten als Ess- und Wohnzimmer.

PDF: