Bericht:

"Erntende Hände"

Von: Henrike Klus

Henrikes Rückkehr nach Uganda bringt viele Neuigkeiten für die nächsten 6 Monate mit sich. Sie arbeitet nicht mehr bei OURS, sondern im mobilen Hospiz. Das Hospiz ist der letzte Anlaufpunkt und ein Hoffnungsschimmer für alle HIV positiven und Krebskranken in Uganda.

In ihrem Rundbrief berichtet sie nicht nur über ihre neue Einsatzstelle, sondern auch über das Projekt "harvest hands international“ (Ertende Hände) und ihrem Besuch auf der Farm.

Darüberhinaus hat Henrike die EIRENE Partnerorganisation Salem Brother Hood in Mbale besucht und dort für eine Woche in der Vorschule und Baumschule mitgearbeitet. Zu diesem Zeitpunkt hat die EIRENE Freiwillige Mirijam dort gearbeitet. Mit ihr ist Henrike die Sippi Falls am Mount Elgon Nationalpark besuchen gegangen.

In ihrem Rundbrief erzählt Henrike von vielen Erfahrungen, unter anderm der Besuch an der Nilquelle und der Feier ihres 21. Geburtstags.