Bericht:

Am Fuße des Mt. Elgon

Von:

Lukas Orth erzählt in seinem ersten Rundbrief von seiner Eingewöhnung in seiner neuen Heimat.

"Nachdem ich etwa ein oder zwei Wochen der mentalen Eingewöhnung brauchte, fühle ich mich in Uganda inzwischen pudelwohl und genieße es sehr hier zu sein. Nach dem einmonatigen Sprachkurs in Luganda versuche ich mich in dieser Sprache auszudrücken, wo es nur geht. Dabei ernte ich eine Menge Freude und Lacher bei den Menschen, die sich meinem Luganda aussetzen müssen."