Bericht:

"Alles war neu und aufregend damals vor drei Monaten. Die Fahrt vom Flughafen zur Herberge, auf der ich zum ersten mal über das Verkehrschaos Managuas staunen konnte, ebenso wie das erste mal „Gallo Pinto“ mit „Platanos maduros“."

Von: Philipp Meßmer

In seinem ersten Rundbrief berichtet Philipp Meßmer von seinen ersten Eindrücken und dem Sich-Einleben in Nicaragua. Philipp arbeitet bei der Organisation CECIM, einem Bildungszentrum in Ciudad Sandino.